Verfasst von: landsegler | 22/07/2014

100 km/h – Zulassung

 

für eine max. Gespannmasse von 5.800kg

für eine max. Gespannmasse von 5.800kg

Mit den nun ergänzten 4 Schwingungsdämpfern (Stoßdämpfer im Fahrwerk) konnten wir eine 100km/h-Zulassung bekommen. Es gibt dazu so einiges schon bei der Planung zu beachten. Es liegt nun in der Verantwortung des Halters/Fahrers die Massenverhältnisse (Zugmaschine zu Anhänger) richtig – also gesetzlich richtig – zu wählen. Beispiel: Anhänger zul. Ges.-Masse 3.000 kg -> dann muss die Zugmaschine eine min. Leer(!)-Masse von 2.727 kg aufweisen (hier, in unserem Fall Faktor 1,1). Es gibt je nach Zugkombination auch andere Faktoren (z.B. 0,3 / 0,8 / 1,1 / 1,2). Das alles kann man gut via Internet recherchieren.

Auch wenn man die 100km/h-Zulassung nicht anstrebt, so ist es doch sehr empfehlenswert, den Anhänger mit Stoßdämpfern auszurüsten; denn das Gespann läuft dann deutlich ruhiger.

Wir nutzen 100 km/h aber nur in geeigneten Verkehrssituationen UND der dazu legal passenden Zugmaschine; die max. Gespannmasse ist in unserem derzeitigen Fall immerhin 5.800 kg; zur Zeit fahren wir noch mit braven max. 80 km/h.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: